Anerkjendt

2011 in einem alten Lagerhaus in Dänemark gegründet, will Anerkjendt die Street Vibes auf der ganzen Welt einfangen und in ihrem eigenen Stil wiedergeben. Die Stoffe werden sorgfältig per Hand ausgewählt und mit einem coolen, dänischen Flair versehen. 2020 sind sie bei der Produktion von konventioneller Baumwolle auf Bio-Baumwolle umgestiegen.

Armor Lux

Armor Lux ist ein Traditionsunternehmen aus Frankreich, welches seit 1938 hochwertige, maritime Kleidung herstellt. Sie setzen sich für eine nachhaltige Bewirtschaftung von Ressourcen, sowie einer Reduzierung der CO2-Emissionen ein und setzt auf ein nachhaltiges Ressourcenmanagement, Recycling und Rückgewinnung von Altkleidung.

▸ Bavarian Caps

Das Team von Bavarian Caps stellt frei nach dem Motto "Tradition trifft Moderne" richtig coole Caps her - immer mit einem Hauch Heimatliebe. Mittlerweile wurde das Sortiment um wunderbare, bestickte T-Shirts aus Bio-Baumwolle und andere einfallsreiche Kleidungsstücke erweitert.

▸ Ben Sherman

Ben Sherman aus Brighton, England, ist vorallem bekannt für seine Button-Down-Hemden. Er fügte als Erster die Schlaufe und den Knopf an der Hinterseite des Kragens hinzu. Seine Leidenschaft galt auch besonderen Farben und Mustern, sowie Stoffen in bester Qualität. Das Ben Sherman Hemd und die Marke, die es so seit 1963 gibt, wurde von fast jeder Subkultur oder Stilbewegung der letzten 5 Jahrzehnten übernommen.

▸ Schuh-Bertl

Schuh Bertl aus München ist ein leidenschaftlicher Schuster, der sein Handwerk versteht. Vor allem bekannt durch seine zwiefachgenähten Haferlschuhe.

Rahmengenähte Schuhe aus echter Handarbeit. Alles Made in Germany und bereits in der ganzen Welt gefragt. Durch seine Erfahrung entwickelt er immer wieder neue Modelle mit hohem Anspruch an Bequemlichkeit und Haltbarkeit zu bezahlbaren Preisen.

▸ Blaumann Jeans

2013 von 4 Experten gegründet mit dem Ziel, Jeans traditionell und ausschließlich in deutschen Betrieben herzustellen. Selbst Garne, Knöpfe und Lederetiketten stammen aus Deutschland. Die Blaumänner haben sich bewusst für die transparente und nachhaltige Fertigung in Deutschland entschieden.

Blundstone

Blundstone Footwear ist eine australische Schuhmarke die 1870 in Hobart (Tasmanien) gegründet wurde und die sich bis heute in Familienbesitz befindet. Sie stellen bis heute qualitativ hochwertige und bequeme Schuhe her; allen voran der legendäre "Original", ein schnurloser, elastischer, knöchellanger Stiefel im Chelsea Boot Style .

Blutsgeschwister

Blutsgeschwister ist eine Marke aus Berlin, die es seit 2001 gibt. Hier wird Wert gelegt auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Kleidungsstücken. Es wird mit möglichst ressourcenschonenden Rohstoffe gearbeitet und stetig an umweltschonenderen Lösungen in der gesamten Lieferkette gearbeitet. Blutsgeschwister ist außerdem Mitglied der Fair-Wear-Foundation, die sich für bessere Arbeitsbedingungen in Textilfabriken einsetzt.

Brakeburn

Brakeburn wurde im Jahr 2011 an den Ufern des Hafens von Poole (England) geboren. Die Marke lässt sich von den wunderschönen Küsten und Stränden Englands inspirieren, was sich in den liebevollen Details, den Passformen und der Auswahl der Stoffe wiederspiegelt.

Clean Cut Copenhagen

Clean Cut Copenhagen wurde 2014 mit dem Ziel, zeitlose Mode mit urbanem Einfluss für den Mann zu kreieren. Die Kollektionen werden von klare Linien und klassische Silhouetten definiert, die die skandinavischen Wurzeln der Marke wiederspiegeln.

Dedicated

Unter dem Motto "Support Your Local Planet" stellt Dedicated seit 2006 nachhaltige und faire Mode her. Die Zusammenarbeit mit Fotograf*innen, Illustrator*innen und Künstler*innen aus aller Welt zeigt, dass ökologisch korrekt auch richtig viel Style haben kann. Die einzigartigen Prints werden auf GOTS- und Fairtrade-zertifizierter Baumwolle, recyceltem GRS-Polyester und Naturfasern wie Tencel Lyocell gedruckt.

Dickies

1922 gegründet, ist Dickies heute der weltweit führende Hersteller von Arbeitskleidung. Mit diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass es Dickies wie kein Zweiter schafft, zeitlose Mode ohne viel Schnickschnack und langer Haltbarkeit herzustellen - und was länger hält, belastet den Planeten weniger.

Edwin

Edwin wurde von Tsunemi Yonehachi aus seiner Liebe zur Jeans gegründet und ist heute eine der ältesten japanischen Denim-Marken. Sie verbindet ihren japanischen Hintergrund, Handwerkskunst und Know-How mit dem zeitgenössischen europäischen Geschmack.

Element

Element wurde 1992 von Skatern für Skater gegründet. Das Ziel ist es ehrliche, authentische und funktionale Streetwear anzubieten. Diese Marke ist mehr als ein Geschäft; sie ist eine Familie, die von einander und ihrer Umwelt stets lernen. Es wird vermehrt auf Bio-Baumwolle gesetzt, um den Planeten zu schützen.

Fred Perry

Was 1952 als kleines Unternehmen begann, das Poloshirts an Tennisspieler verkaufte, hat sich zu einer globalen Marke entwickelt, die von der Musik, diversen Subkulturen und der Straße inspiriert ist. Während das Sortiment ständig erweitert wurde, bleibt das Poloshirt der Kern des Unternehmens. Immer im Mittelpunkt steht der Lorbeerkranz - das Symbol für Erfolg und Exzellenz.

Levi's

Der aus Oberfranken stammende Levi Strauss (Löb Strauß) gilt als Erfinder der Jeans, nachdem er 1873 die Nieten zur Verstärkung der Taschen patentieren ließ. Ursprünglich für die Goldgräber in Amerika entworfen, ist die Jeans heute eines der beliebtesten Kleidungsstücke weltweit. Die Firma Levi Strauss widmet sich der Nachhaltigkeit, indem sie unter anderem den Wasserverbrauch bei der Produktion vermindert hat und recycelte Materialien verwendet.

Merz b. Schwanen

Merz b. Schwanen wurde 1911 von Balthasar Merz in der schwäbischen Alb gegründet und 2011 in Berlin wiederbelebt. Noch heute wird in der traditionellen Produktionsweise unter Verwendung derselben alten Loopwheeler produziert. Es wird mit feinen Materialien wie Bio-Baumwolle aus Griechenland, Viskose oder Merinowolle gearbeitet. Hergestellt in der Schwäbischen Jura und Portugal (Strickware).

Makia

Makia wurde 2001 in Helsinki (Finnland) gegründet und produziert klare, ausdrucksstarke Kleidung, die sich sowohl in Bezug auf Qualität und Funktionalität, als auch in Bezug auf Trends bewährt hat. Herstellungspartner haben alle den Verhaltenskodex von Makia unterzeichnet, der auf den BSCI-Richtlinien, sowie den Menschenrechtsbestimmungen der IAO und der Vereinten Nationen basiert. Alle Kleidungsstücke entsprechen den EU-Bestimmungen. Außerdem unterstützt Makia die Keep the Archipelago Tidy Association, die sich um saubere Küsten und Seen in Finnland kümmert.

Nudie

Nudie war eine der ersten Marken, die komplett nachhaltige Jeans produzierte. 2001 in Schweden gegründet, hat es Nudie geschafft, den Global Organic Textile Standard (GOTS) zu erfüllen und Fair Wear sowie Fairtrade zertifiziert zu werden. Dabei haben sie sich nie verloren, und bringen heute wie damals den lässigen, schwedischen Streetwear Style auf die Straßen der ganzen Welt.

Nümph

Das dänische Modelabel Nümph experimentiert gerne mit unkonventionellen, modernen Kleiderformen und bringen feminine Prints auf hochwertige Stoffe wie Viskose und Bio-Baumwolle. Nümph sagt: "Als Unternehmen tragen wir eine Verantwortung den Menschen, der Gesellschaft und der Natur gegenüber. Daher arbeiten wir nachhaltig und umweltfreundlich."

Petrol Industries

Petrol Industries stellt seit 1989 vintage-inspirierte, zeitlose Kleidung zu einem fairen Preis her - ohne dabei auf die Qualität zu verzichten. Von den kleinsten Details bis zur Auswahl der richtigen Stoffe zeigt sich bei Petrol Industries die Liebe zur Mode. Daneben wird immer auf Nachhaltigkeit geachtet und sichergestellt, dass die Kleidung nur einen geringen Fußabdruck in der Umwelt hinterlässt.

Pike Brothers

Pike Brothers ist eine kleine Firma aus der Nähe von Rosenheim und ist spezialisiert auf die Herstellung authentischer Outdoor- und Arbeitskleidung des frühen 20. Jahrhunderts. Authentisch bedeutet für sie, Kleidungsstücke genauso herzustellen, wie in der ursprünglichen Zeit. Die Jeans besteht aus dem authentischsten Denim-Stoff. Um das perfekte Produkt zu erhalten, fertigen Pike Brothers all ihre Jeans nach Maß auf Vintage-Shuttle-Webstühlen. So ist nicht nur das Aussehen der Jeans echt, sondern auch die Art und Weise, wie der Stoff hergestellt wird. Genau wie in den 1930er und 1940er Jahren.

Ragwear

Ragwear ist eine vegane Marke mit einem hohen Verantwortungsbewusstsein für Mensch und Natur. 1997 in Deutschland gegründet, heute mit Sitz in Prag, steht bei Ragwear neben dem lässigen, stilsicheren Design, der Tier- und Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen im Mittelpunkt. Neben bisher sowieso verwendeten, umweltbewussten Materialen, sind mittlerweile einige Produkte sogar GOTS zertifiziert.

Red Wing Shoes

Das Unternehmen Red Wing Shoe Company wurde 1905 von Charles H. Beckman gegründet. Seitdem werden in Red Wing (Minnesota, USA) aus hochwertigem Leder, rahmengenähte Schuhe und Stiefel hergestellt, die besonders langlebig sind und dich bei richtiger Pflege dein Leben lang begleiten.

Solovair

Solovair/NPS wurde 1881 in Northamptonshire (England) gegründet und produzierte 1960-1995 in Lizenz für Dr. Martens die ersten Schuhe und Stiefel mit der revolutionären Luftpolstersohle. Seit 1995 stellt Solovair eigene luftgepolsterte, rahmengenähte Stiefel her. Die Produktion findet bis heute ausschließlich in England statt.

Thought

Thought (ehemals Braintree) ist eine Marke aus England, die sich auf zeitlose, raffinierte und qualitativ hochwertige Kleidung spezialisiert hat. Es wird nur mit natürlichen und recycelten Materialien wie Bio-Baumwolle, Hanf, Bambus, Tencel, Modal, recyceltes Polyester und Wolle gearbeitet. Außerdem arbeitet Thought mit Fairtrade-Produzenten zusammen, um den Arbeitern ein höheres und verlässlicheres Einkommen zu garantieren.

ACCESSOIRES

Blue Q

Seit 1988 machen Blue Q alltägliche Dinge außergewöhnlich, immer mit der Intention dich zum Lächeln zu bringen. Mit den Gewinnen werden weltweite Hungerhilfsprogramme und Ärzte ohne Grenzen unterstützt.

Crosley Record Players

Happy Socks

Happy Socks wurde 2008 in Schweden gegründet und startete einen weltweiten Hype um bunte Socken. Durch die farbenfrohen, lebendigen Drucke haben sie sich eine treue Fangemeinde aufgebaut. Mittlerweile gestalten sie auch Unterwäsche, Bademode und Kindersocken.

The Heritage Post

Kaweco

1883 wurde von Luce und Enßlen die Heidelberger Federhalterfabrik gegründet. 1911 wurden erstmals die Taschenfüllhalter für Damen, Offiziere und Sportsleute erwähnt: Die Geburtsstunde des Kaweco Sport. 1994 übernahm das in Nürnberg ansässige Unternehmen h&m gutberlet die Namensrechte für „Kaweco“ und legte unter Berücksichtigung des Kaweco Sport-Designs von 1935 eine neue Serie auf. Es gibt sie nun als Füllhalter, Rollerball, Kugelschreiber, Druckbleistift und Fallbleistift. Die Schreibgeräte werden am Produktionsstandort Nürnberg montiert und geprüft. Alle Tintenleiter/Federn werden in Deutschland produziert.

Komono

Passion France

2006 von Wolfgang Lantelme gegründet. Seine Leidenschaft gilt französischen Traditionsmessern, hergestellt in kleinen französischen Manufakturen. Vor allem bekannt das Laquiole Taschenmesser. Er selbst rekonstruiert alte Modelle und entwickelt neu überarbeitete.

KIDS

Happy Socks

Happy Socks wurde 2008 in Schweden gegründet und startete einen weltweiten Hype um bunte Socken. Durch die farbenfrohen, lebendigen Drucke haben sie sich eine treue Fangemeinde aufgebaut. Mittlerweile gestalten sie auch Unterwäsche, Bademode und Kindersocken.

Loud + Proud

Loud+proud wurde 2008 für laute Kinder und stolze Eltern in Mittelfranken gegründet. Die bunte, fröhliche Baby- und Kinderkleidung wird in Europa und seit 2015 auch im eigenen Werk in Deutschland hergestellt. Alle Produkte von loud+proud tragen das GOTS-Siegel - ein strenger, weltweiter Standard, der im Bereich der gesamten Produktionskette höchste Anforderungen an die Nachhaltigkeit der Materialien und eine faire Produktion stellt.

Moulin Roty

Rex London

Woodenstory